MOTORENTECHNIK-BLOG

Das serienmäßig schnellste Trike der Welt
Das serienmäßig schnellste Trike der Welt
15.01.2020

Mustang Xtreme heißt das, nach Angaben der Trike-Manufaktur Boom, serienmäßig schnellste Trike der Welt. Bei Motor und Getriebe hat Sauer & Sohn die Finger im Spiel

weiterlesen

Das serienmäßig schnellste Trike der Welt

 

Mustang Xtreme. Allein schon dieser Name lässt vermuten, was das Trike aus der Manufaktur Boom alles leisten kann. Nach einem Bericht des Magazins „ATV & Quad“scheint die Devise „weniger gemütliches Cruisen“ zu lauten.

Die Fachzeitschriftberichtet 2018, dass die damaligen Top-Motorisierungen 150 PS leisten können. Der Mustang Xtreme aus dem Hause Boom läuft mit 203 PS. „Bis zu 240 PS gibt der Motor her“, erzählt Boom-Chef Wolfgang Merkle in der „ATV & Quad“. Zugunsten des Drehmoments von 398 Nm bei 2.500 Umdrehungen sei es bei der geringeren Leistung belassen worden.

Weiter berichtet er, dass das Trike von 0 auf 100 km/h in 4,3 Sekunden beschleunigen soll. Die Höchstgeschwindigkeit sei sogar erst bei 225 km/h erreicht. Die Messlatte liegt also deutlich über dem gemütlichen cruisen.

Motor durch Sauer & Sohn

Während das nach Herstellerangaben weltweit serienmäßig schnellste Trike aus dem schwäbischen Sontheim stammt, kommt das Herzstück aus dem Hause Ford. Geliefert wurde der GTDI EcoBoost-Motor, zusammen mit dem Sechsgang-Getriebe aus dem hessischen Dieburg.

Bei Sauer & Sohn wurde dafür gesorgt, dass das Vierzylinder-Triebwerk perfekt mit dem Automatikgetriebe zusammenarbeitet.

Nach dem Bericht vom „ATV-Quad-Magazin“ werde es dem Fahrer dabei so leicht wie möglich gemacht. Mit beiden Händen am Lenker hat der Fahrer immer alles im Griff. Je nach Belieben, kann jedoch auch über den Gangwechsel selbst bestimmt werden. „Über zwei Druckknöpfe mit dem linken Daumen.“, berichtet das Magazin.

Natürlich lässt es sich jedoch auch bei 203 PS locker cruisen.

 

Autor: J. Laber

  • Das serienmäßig schnellste Trike der Welt
  • Das serienmäßig schnellste Trike der Welt
weniger lesen
Mehr als eine Randnotiz
Mehr als eine Randnotiz
07.01.2020

FPT hat zwei Motoren vorgestellt, die gemäß EU Emissionsstufe V für die Binnenschifffahrt zertifiziert sind. Ein Hybridsystem ist ebenfalls möglich. Für das Jahr 2020 plant Sauer & Sohn auch in größeren Leistungsklassen.

weiterlesen

Mehr als eine Randnotiz

FPT hat auf der „Venice Boat Show“ im Juni 2019 die beiden Motoren N40 250 E und N67 170 präsentiert. Die Maschinen haben eine Leistung von 125 kW und laufen mit 2.800 und 2.300 Umdrehungen pro Minute. Das berichtet das Fachmagazin Schifffahrt, Hafen und Technik.

Die ersten Stage V-Motoren

Was bei der Messe nicht mehr als eine Randnotiz war, ist für die Binnenschifffahrt von großer Bedeutung. Mit den beiden Antrieben seien schließlich nun die ersten beiden Motoren erhältlich, die der neuen EU Abgasnorm Stage V entsprächen und für die Binnenschifffahrt zertifiziert seien, so die Schifffahrt, Hafen und Technik. Beide Motoren können bei Sauer & Sohn bestellt werden.

Über den N67 170 schreibt der Hersteller, dass der Motor durch verbesserte Kühlung und Anlasser für den Einsatz in kälteren Regionen geeignet sei. Haltbarkeit und der Umwelteinfluss seien ebenfalls verbessert. Der Motor sei zudem an die Richtlinien des europäischen Marktes angepasst und sei eine Modifikation des Basismotors N67 450 N, der für Freizeitanwendungen ausgelegt sei.

Der N40 250 E ist dabei die Weiterentwicklung des bekannten 4-Zylinder Common-Rail-Motors aus der N40-Serie von FPT. Der Motor besitzt als Besonderheit eine Seewasserkühlung und kommt daher ohne jegliche Abgasnachbehandlung aus. Dadurch steigt der Preis im Vergleich zum Modell in der alten Abgasstufe nur leicht. Auch die Betriebssicherheit des Motors wird nicht beeinflusst.

Zur Not auch elektrisch

Die 125 kW Leistung wirken auf den ersten Blick eher gering. Mit dem entsprechend modernen Antriebskonzept sowie Hybridantrieb steigt die Leistung. Im sogenannten „Booster-Betrieb“ kann dann eine kurzzeitige Beschleunigung durch 155 bis 175 kW Leistung erreicht werden. Emissionsbeschränkte Fahrabschnitte können rein elektrisch mit mehr als 35 kW Leistung bewältigt werden.

Der N40 250 kommt noch ohne Abgasnachbehandlung aus. Sauer & Sohn kann den Motor an die Anforderungen des ES-TRIN anpassen.

Sauer & Sohn plant zudem NRE Motoren der Stufe V marinisieren, um im Laufe des Jahres 2020 Leistungsstufen von 200 bis 300 kW anbieten zu können. Bei einem Hauptantriebsmotor besteht jedoch die Herausforderung die Homologation nicht zu verletzen, aber gleichzeitig die Anforderungen des ES-TRIN umzusetzen. Wenn ein Motor mit der Leistung von 200 kW verfügbar ist, wird dann ein C87-Motor von FPT mit 300 kW angegangen. Fahrgastschiffe und Schiffe mit Ruderpropellern sind meist auf diese Leistung hin ausgelegt.

Ein Motor ohne Abgasnachbehandlung ist dann allerdings nicht mehr möglich. Ein kleiner Trost: Das FPT-eigene System HI-eSCR2 kommt wartungsfrei.

Autoren: C. Mumm, J. Laber

Mehr als eine Randnotiz
weniger lesen
Nächste Abgasstufe der EU im Off-Road-Bereich
Nächste Abgasstufe der EU im Off-Road-Bereich
06.01.2020

Mit dem Jahr 2020 gibt es Neues in Sachen Abgasstufe V. Während bereits 2019 die meisten Motoren von der EU-Vorschrift betroffen waren, folgt nun eine weitere Leistungsklasse. Eine Klausel in der Verordnung erlaubt jedoch auch ältere Motoren durch Nachrüstungen anzupassen.

weiterlesen

Nächste Abgasstufe der EU im Off-Road-Bereich

Mit dem Jahr 2020 beginnt nicht nur eine neue Dekade, sondern es gibt auch wieder Neues in Sachen Abgasnorm. Für On-Road-Anwendungen gilt mit dem neuen Jahr die Abgasauflage Euro VI. Auch im Off-Road-Bereich gibt es durch die Emissionsverordnung Stufe V der EU Neuerungen.

Die 2016 verabschiedete EU Emissionsverordnung Stufe V ist am 3. Mai 2017 in Kraft getreten. Durch die Verordnung sollen die Emissionsgrenzwerte für gasförmige Schadstoffe, luftverunreinigende Partikel geregelt und die Typgenehmigung der Verbrennungsmotoren für sogenannte Off-Road Anwendungen wie beispielsweise mobile Maschinen oder Geräte vorgenommen werden.

Nach der EU Stufe V Emissionsverordnung müssen ab dem 1. Januar 2020 alle Motoren mit einer Leistung zwischen 56 kW und 130 kW, die in den europäischen Markt abgesetzt werden, die Abgasstufe Stage V erfüllen.

Bereits im Vorjahr waren schon Dieselmotoren unter 56 kW sowie über 130 kW Leistung von dieser Verordnung betroffen. Im Unterschied zu den vorangegangenen Abgasstufen müssen sich auch kleinere Verbrennungskraftmaschinen unter 19 kW und ab 560 kW Leistung an die Stufe V-Verordnung halten.

Übergangsphase für Motoren der Stufe IV

In der Emissionsverordnung ist zudem ein Übergangszeitraum vorgesehen. (siehe Grafik)

Dieser Zeitraum beginnt mit dem Stichtag der Stage V Verordnung. Davon betroffen sind Motoren, die der Stufe IV entsprechen und bis zum Stichtag der Stufe V produziert wurden. Motoren zwischen 56 kW und 130 kW Leistung, die der Stufe IV entsprechen und bis 31.12.2019 produziert wurden, dürfen demnach bis Mitte 2021 in Maschinen verbaut und in Betrieb genommen werden. Bis zum 31.12.2021 ist der Verkauf solcher Anwendungen im europäischen Markt zulässig.

Ausgenommen von dieser Übergangsregelung sind Hersteller, die weniger als 100 Off-Road-Einheiten jährlich produzieren. Die Zeiträume für Produktion und Verkauf verlängern sich hier jeweils um sechs Monate.

Zusätzlich ist noch zu beachten, dass Motoren der Stufe IIIA mit Festdrehzahl der gleichen Übergangsregelung der Stufe IV Motoren unterliegen. Diese Motoren können beispielsweise als Range-Extender in mobilen Anlagen eingebracht werden.

Nachrüstungen für Ihre alten Motoren

Das Ende der bisherigen Abgasstufen bedeutet jedoch nicht das Ende für Ihre alten Maschinen. In der Verordnung ist, so die Beobachterin des Regelwerkes Elisabetta Gardini, eine Klausel enthalten die zulässt, dass alte Motoren repariert bzw. überholt oder umgerüstet werden können. Somit muss eine Bestandsanlage bei einem Schadensfall nicht direkt gegen einen neuen Motor ausgetauscht werden.  

Gerne stehen Ihnen unsere Experten von Sauer&Sohn zur Seite und unterstützen Sie auf Ihrem Weg in die neue Abgasverordnung. So können altgediente Maschinen und Anwendungen ihren gewohnten Betrieb fortsetzen. Auch unterstützen wir Sie gerne bei der Entwicklung eines neuen Antriebkonzeptes mit Stufe V Motor. Dank dem Zusammenspiel unserer Projekttechnik und der Fertigung, ist es uns möglich individuelle Antriebssysteme für unsere Kunden zu entwickeln und zu fertigen.

Autor: J. Laber

  • Nächste Abgasstufe der EU im Off-Road-Bereich
  • Nächste Abgasstufe der EU im Off-Road-Bereich
weniger lesen
Nibelungenfahrt mit 130 historischen Fahrzeugen sorgt für große Begeisterung
Nibelungenfahrt mit 130 historischen Fahrzeugen sorgt für große Begeisterung
02.05.2018

Schon zum 29. Mal hat die Internationale Nibelungenfahrt des Renn- und Touring-Clubs Eberstadt für große Begeisterung bei Liebhabern von Oldtimern gesorgt: Am Morgen des 28. April machten sich mehr als 130 historische Fahrzeuge aus ganz Deutschland auf den Weg von der Pfungstädter Brauerei bis nach...

weiterlesen

Nibelungenfahrt mit 130 historischen Fahrzeugen sorgt für große Begeisterung

Schon zum 29. Mal hat die Internationale Nibelungenfahrt des Renn- und Touring-Clubs Eberstadt für große Begeisterung bei Liebhabern von Oldtimern gesorgt: Am Morgen des 28. April machten sich mehr als 130 historische Fahrzeuge aus ganz Deutschland auf den Weg von der Pfungstädter Brauerei bis nach Dieburg und zurück.

Und welche Firma würde sich als Anlaufpunkt besser anbieten als der Motorenspezialist und Oldtimer-Experte Sauer und Sohn? Seit vielen Jahren wird die jährlich stattfindende Nibelungenfahrt bereits mit dem "Tag der offenen Tür" verbunden, um kleinen und großen Fans der Motorentechnik und Formentechnik ganz besondere Einblicke zu ermöglichen.

In dem Zusammenhang wurde die Produktion der Motorentechnik und der Formentechnik geöffnet, um den Besuchern bei laufenden Maschinen die Tätigkeiten der Firma Sauer & Sohn vorzustellen. Besucher konnte alle Fragen zu den jeweiligen Produktionsprozessen stellen und erhielten somit Einblicke und Informationen zu den internen Abläufen.

Mitarbeiter aus dem Hause nutzten die Mittagspause der Oldtimer, um den vielen Interessierten die technischen Besonderheiten der Fahrzeuge näherzubringen und technische Hintergrundinformationen zu vermitteln. Auch Fahrer und Beifahrer der Nibelungenfahrt waren begeistert: Zur Mittagspause wurden bei Sauer und Sohn mittägliche Snacks und kühle Getränke gereicht, um Kraft für die insgesamt 200 km lange Rallye-Strecke zu tanken.

Was das Spektrum an historischen Fahrzeugen angeht, kamen alle Oldtimer-Fans voll auf ihre Kosten: Von englischen Roadsters aus den sechziger Jahren und Klassikern aus dem Hause Mercedes-Benz wie dem 300 SL Flügeltürer über die populären Porsche-Modelle 356 in verschiedenen Versionen bis zum legendären BMW M 1 aus den achtziger Jahren wurden wahre Schätze der Fahrzeugtechnik präsentiert.

Dass die Nibelungenfahrt auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg war, ist auch dem breiten Rahmenprogramm auf dem Gelände von Sauer und Sohn zu verdanken: Kulinarische Spezialitäten vom Grill, frisches Bier vom Fass und eine Hüpfburg für Kinder sorgten dafür, dass sich niemand langweilen musste.

Und in einem Punkt waren sich alle Beteiligten einig: Man freut sich auf die 30. Nibelungenfahrt im nächsten Jahr!

 

Autor: S. Wick

  • Nibelungenfahrt mit 130 historischen Fahrzeugen sorgt für große Begeisterung
  • Nibelungenfahrt mit 130 historischen Fahrzeugen sorgt für große Begeisterung
  • Nibelungenfahrt mit 130 historischen Fahrzeugen sorgt für große Begeisterung
  • Nibelungenfahrt mit 130 historischen Fahrzeugen sorgt für große Begeisterung
weniger lesen
Karriereportal 2.0
Karriereportal 2.0
23.07.2017

Bewerber können ab sofort wieder das Karriereportal der Sauer & Sohn KG nutzen. Dieses wurde nicht nur an den kürzlich erneuerten Internetauftritt angepasst, sondern auch technisch überarbeitet.

weiterlesen

Karriereportal 2.0

Bewerber können ab sofort wieder das Karriereportal der Sauer & Sohn KG nutzen. Dieses wurde nicht nur an den kürzlich erneuerten Internetauftritt angepasst, sondern auch technisch überarbeitet.

Die Konzeption basiert auf modernen Webtechniken, einem Responsive Design sowie dem CMS Joomla.

Neben aktuellen Stellenausschreibungen bietet sich den Bewerbern die Möglichkeit einer direkten Online-Bewerbung über das Portal. Über eine verschlüsselte Übertragung wird diese, über den Web-Kanal, an das Bewerbungsmanagement im Hause Sauer & Sohn gesendet und an die richtigen Ansprechpartner weitergeleitet.

Für alle bewerbungsrelevanten Fragen steht Frau M. Massing, als vertrauensvolle Ansprechpartnerin, über die unten genannten Kontaktdaten gerne zur Verfügung.

Telefon: 06071 – 206 413

Mail: karriere@sauerundsohn.de

Redaktioneller Beitrag: S.Wick

  • Karriereportal 2.0
  • Karriereportal 2.0
  • Karriereportal 2.0
  • Karriereportal 2.0
weniger lesen
Jahresausklang in der Klassikstadt
Jahresausklang in der Klassikstadt
16.12.2016

- an diesem Tag feierte die Sauer und Sohn KG ihre alljährliche Weihnachtsfeier in der Klassikstadt / Frankfurt am Main.

Vor Beginn der eigentlichen Feier wurden alle Mitarbeiter der Sauer und Sohn KG in die Welt Automobiler Kostbarkeiten geführt.

weiterlesen

Jahresausklang in der Klassikstadt

Am 16.12.2016 feierte die Sauer und Sohn KG ihre alljährliche Weihnachtsfeier in der Klassikstadt / Frankfurt am Main.

Vor Beginn der eigentlichen Feier wurden alle Mitarbeiter der Sauer und Sohn KG in die Welt Automobiler Kostbarkeiten geführt.

Einer über hundert Jahre alten Maschinenfabrik wurde eine automobile Seele eingehaucht.

Aus den letzten 100 Jahren werden auf 3 Etagen die unterschiedlichsten Autos ausgestellt ob ein alter Rolls Royce, eine der ersten Mercedes S-Klassen oder ein alter VW Minibus – alle sind mit dabei!

Neben den vielen Schönheiten gab es auch zahlreiche Köstlichkeiten in dem direkt zugänglichen Restaurant der Klassikstadt.

In angenehmer Atmosphäre  verbrachte die Belegschaft von Sauer und Sohn einen wundervollen Abend. Neben einem hervorragendem Catering schlug auch das Sportlerherz, im Rahmen eines freundschaftlichen Tischfussballturniers, höher. Bei Livemusik wurde bis spät in die Nacht getanzt und gelacht.

Ein gelungener Abend zum Jahresausklang.

  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
  • Jahresausklang in der Klassikstadt
weniger lesen
Dieburger Firmenfußballturnier 2016
Dieburger Firmenfußballturnier 2016
12.09.2016

Am Samstag den 10.09.2016 startete das 2. Dieburger Firmen Fußballturnier

weiterlesen

Dieburger Firmenfußballturnier 2016

12. September 2016 2. Dieburger Firmen Fußballturnier 2016

 

Am vergangenen Samstag, den 10.09.2016 startete das 2. Dieburger Firmen Fußballturnier.

 

Sauer & Sohn dankt den Veranstaltern für die Ausrichtung dieses tollen Events und besonders auf der Sauer & Sohn Seite Herrn René Wilferth für die Organisation, Mannschaftsaufstellung sowie für die organisierten Trainings und allen unseren Spielern für den erfolgreichen sportlichen Einsatz, ebenso natürlich auch der großen Anzahl der Kolleginnen, Kollegen und Familienangehörigen zur Motivation unserer Mannschaft von der Tribüne aus! (StKl)

 

 

Bei strahlend blauem Himmel und um die 30°C traten die Mannschaften der OTLG, Fitness Treff, Mercedes Benz Dieburg, H+L Anlagenbau, Autohaus Schütz, Sauer & Sohn, enotech und Henkel & Lares gegeneinander an, um erneut zu schauen, wer dieses Jahr die beste Dieburger Firmenmannschaft hat. Den Wanderpokal zu verteidigen galt es für die Mannschaft der OTLG, welche diesen 2015 mit nach Hause nehmen durfte.

 

Im Gegensatz zum letzten Jahr spielte dieses Jahr jeder gegen jeden und dies 2 x 10 Minuten mit 5 Minuten Pause zwischen dem Seitenwechsel. Allerdings entpuppte sich die Spielzeit im Laufe des Tages bei brennender Sonne als sehr lange, sodass das ein oder andere Team diese auf 2 x 8 Minuten verkürzte. Wie letztes Jahr lief alles sehr fair ab. Es gab keine Verletzten und unsere 3 jugendlichen Schiedsrichter neben Lars Tautz vom SV Münster hatten die Spiele gut im Griff.

 

Den Sieg für sich entscheiden konnte dann letztendlich das Team vom Autohaus Schütz ohne Niederlage und einem sensationellen Torverhältnis von 26:1 vor dem Team der OTLG und dem Team vom Fitness Treff Dieburg. Den 4. Platz belegte das Team von H+L Anlagenbau, Platz 5 ging an das Team von Sauer & Sohn, Platz 6 an Henkel & Lares, Platz 7 an Mercedes Benz Dieburg und den 8. Platz belegte enotech, welche nach 4 Spielen aufgeben musste, da Ihnen die Spieler ausgingen.

 

Bedanken wollen wir uns auch bei unserem Hauptsponsor Peter Possmann von der Kelterei Possmann, der uns wieder mit zahlreichen Preisen unterstützt hat, bei Alexander Ramien welcher für die Bespaßung der kleinen Zuschauer mit einer riesigen Hüpfburg gesorgt hat, bei Oliver Rebel und der Hassia für die Bereitstellung des Platzes und dem tollen Service und natürlich bei unseren 3 Schiedsrichtern, welche ebenfalls einen sehr guten Job gemacht haben.

 

Aufgrund des positiven Feedbacks aller Teams freuen wir uns, das 3. Dieburger Firmen Fußballturnier in 2017 wieder zu organisieren. Allerdings werden wir dann nachmittags beginnen und in den frühen Abend spielen, so dass auch der Dieburger Einzelhandel die Möglichkeit hat Teams zu stellen.

 

Mehr Bilder finden Sie auf der Seite www.dieburger-firmenfussballturnier.de

Organisator

Hauke Löbig

Datum

12. September 2016

Quelle: http://hl-anlagenbau.de/portfolio_page/2-dieburger-firmen-fussballturnier

  • Dieburger Firmenfußballturnier 2016
  • Dieburger Firmenfußballturnier 2016
  • Dieburger Firmenfußballturnier 2016
  • Dieburger Firmenfußballturnier 2016
  • Dieburger Firmenfußballturnier 2016
  • Dieburger Firmenfußballturnier 2016
  • Dieburger Firmenfußballturnier 2016
  • Dieburger Firmenfußballturnier 2016
  • Dieburger Firmenfußballturnier 2016
  • Dieburger Firmenfußballturnier 2016
  • Dieburger Firmenfußballturnier 2016
  • Dieburger Firmenfußballturnier 2016
  • Dieburger Firmenfußballturnier 2016
  • Dieburger Firmenfußballturnier 2016
  • Dieburger Firmenfußballturnier 2016
weniger lesen
Boys´Day 2016!
Boys´Day 2016!
28.04.2016

Boy´s Day am 28.04.2016 bei Sauer & Sohn!

weiterlesen

Boys´Day 2016!

Am heutigen Boy´s Day hat uns Thomas Hoffmann, Schüler der 08. Klasse des Gymnasialzweigs der Goetheschule in Dieburg, besucht.

Der junge Mann hat die Möglichkeit wahrgenommen, das Team unserer Motoreninstandsetzung für mehrere Stunden an ihrem Arbeitsplatz zu begleiten, um so Einblicke in die verschiedenen Aufgabenbereiche zu erhalten.

Thomas hat sich sehr für den Aufbau und die Funktionsweise unserer Motoren interessiert und zeigte ein gutes technisches Verständnis, welches für den Beruf des Kfz-Mechatronikers unerlässlich ist.

 

Wir hoffen, der Tag hat ihm Spaß gemacht und wir würden uns freuen, ihn mal wieder bei Sauer & Sohn begrüßen dürfen!

  • Boys´Day 2016!
  • Boys´Day 2016!
weniger lesen
Zylinderkopf-Aktion 2015
Zylinderkopf-Aktion 2015
28.01.2015

Machen Sie sich keinen Kopf!

weiterlesen

Zylinderkopf-Aktion 2015

Die Firma Sauer & Sohn bietet Ihnen zum Start des Jahres 2015 ein Einführungsangebot zur neuen Zylinderkopfplanbank. Rufen Sie uns an unter 06071-2060... und erfahren Sie mehr...

Zylinderkopf-Aktion 2015
weniger lesen